Willkommen bei Creditreform KASSEL!

Von bonitätsgeprüften Marketingadressen über die Bonitätsprüfung von Kunden und Lieferanten bis hin zum außergerichtlichen Mahnverfahren und dem Mahnbescheid: Wir helfen mit Lösungen für Ihr Kunden-, Forderungs- und Kreditmanagement. Creditreform Kassel ist seit über 130 Jahren in Nordhessen im Dienste der einheimischen Wirtschaft tätig.

CrefoPay - Die Payment-Komplettlösung für den Online-Handel

CrefoPay vereint die Zahlungsabwicklung, das Risikomanagement mit der Betrugsprävention sowie das Debitoren- und das Forderungsmanagement in einer Lösung. Damit werden Kaufabbrüche und Zahlungsausfälle verringert und Prozesskosten gesenkt. Zudem können die Online-Händler von plentymarkets mit CrefoPay nahezu alle Zahlungsarten anbieten, die internationale Ausrichtung wird durch Mehrsprachigkeit und Mehrwährungsfähigkeit unterstützt. Für Online-Händler und alle Unternehmen, die ihre Liefer- und Bestellvorgänge ins Internet verlagern stehen nun vernetzte Prozesse der Kundenprüfung und Zahlungsabwicklung im In- und Ausland zur Verfügung. mehr...

CrefoPay: 100% Creditreform

Creditreform übernimmt UPG Technology Deutschland und baut strategisches Engagement im Geschäftsfeld Payment aus. Mehr...

CrefoPay - Erklärvideo

Über Ihren Erfolg im Online-Handel entschei- den nicht nur die Produkte, sondern auch die angebotenen Zahlarten für Ihre Kunden. Dabei sollte das Kreditrisiko, der Aufwand und die Kosten für die Zahlungsabwicklung im Online-Handel möglichst gering sein. Unser Video zu CrefoPay - der Paymentlösung von Creditreform - erläutert Ihnen Möglichkeiten, um Zahlungen zu vereinfachen und Risiken zu minimieren. mehr...

Passgenaue Lösungen für Ihr Auslandsgeschäft

Nutzen Sie die Chancen, die sich für Sie durch den internationalen Handel ergeben. Wir bieten Ihnen mit der neuen Generation der Creditreform Auslandsauskünfte die passgenaue Lösung. mehr...

Auslandsinkasso

Jeder Inkasso-Auftrag wird im Land des Schuldners ausgeführt. Die Kontaktaufnahme mit dem Schuldner erfolgt in der Landessprache forderungsspezifisch und fallabhängig. mehr...

Insolvenzen in Deutschland, 1. Halbjahr 2017

Gute Konjunktur lässt Insolvenzen sinken

Der Rückgang der Insolvenzen in Deutschland setzte sich im 1. Halbjahr 2017 fort. In den Monaten Januar bis Juni wurden 10.300 Unternehmensinsolvenzen und 36.300 Verbraucherinsolvenzen gezählt. Dabei verringerte sich die Zahl der Verbraucherinsolvenzen (minus 7,5 Prozent) etwas stärker als die Zahl der Unternehmensinsolvenzen (minus 5,9 Prozent). Insgesamt wurden 58.900 Insolvenzen registriert (darunter auch „sonstige Insolvenzen“). Das waren 5,1 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode (1. Halbjahr 2016: 62.060). mehr...

Unternehmensinsolvenzen in Europa, Jahr 2016/17

Entspannung in Westeuropa setzt sich fort

Im Jahr 2016 sind in Westeuropa (EU-15-Länder sowie Norwegen und Schweiz) 169.455 Unternehmen in die Insolvenz gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr (2015: 175.154) waren das rund 5.700 Unternehmen bzw. 3,3 Prozent weniger. Das dritte Jahr in Folge sank die Zahl der Firmeninsolvenzen, die somit den niedrigsten Stand seit 2008 erreichten. Grund hierfür: In vielen europäischen Ländern hatte die konjunkturelle Erholung zuletzt Fahrt aufgenommen. Bislang jedenfalls waren größere Bremswirkungen aufgrund der politischen Ungewissheiten wie dem Brexit oder dem Außenhandelskurs der neuen US-Regierung noch nicht erkennbar. mehr...

Creditreform Kassel untersucht die Unternehmensbonität in der Region

Bonität des deutschen Mittelstandes hat sich nach der Finanzkrise sichtbar erholt

Die Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008/2009 war für den deutschen Mittelstand ein Stresstest, der mit einer Verschlechterung der Zahlungsfähigkeit einiger Unternehmen einherging. Fast acht Jahre später haben die kleinen und mittleren Unternehmen Deutschlands ihre Bonität wieder sichtbar verbessert und sind deutlich widerstandsfähiger gegenüber neuen Krisen. Das belegt eine aktuelle repräsentative Studie von KfW Research und Creditreform. Die Ergebnisse zeigen aber auch: Hinter dem Anstieg der durchschnittlichen Bonität versteckt sich auch ein gestiegener Anteil an Unternehmen mit schwacher oder sehr schwacher Bonität. Die derzeit gute konjunkturelle Lage bietet jedoch gute Voraussetzungen, die Zahl der gefährdeten bonitätsschwachen Unternehmen zu reduzieren.

Unternehmensbonität Nordhessen

Creditreform Kassel Veranstaltungskalender 2018

Auch 2018 halten wir wieder viele spannende und informative Themen aus dem Bereich Risikomanagement, zu aktuellen rechtlichen Entwicklungen sowie zu weiteren interessanten Bereichen für Sie bereit. Werfen Sie doch gleich mal einen Blick auf unseren Jahreskalender. mehr ...

Kommunikation

Kontaktcenter

> Ihre Ansprechpartner in Kassel
> Online-Kontaktanfrage
> Rückruftermin vereinbaren
> Anfahrt & Routenplanung

Service-Nummern

Auskunft: 05 61/7 84 56 - 921
Inkasso: 05 61/7 84 56 - 21
Vertrieb: 05 61/7 84 56 - 922
Buchhaltung: 05 61/7 84 56 - 26

Partner der MT-Melsungen

Veranstaltungen in Kassel

Aktuelles

Liquidität wird durch den schnellen Einzug offener Rechnungen geschaffen. Leider aber lassen sich manche Kunden und Abnehmer viel Zeit mit dem Bezahlen. Eine Plattform im Internet beschleunigt die Zahlungsweise: Die Rechnung wird eingestellt und Creditreform und Bilendo kümmern sich um das Weitere. mehr...

Eine genaue Überprüfung der umsatzsteuerlichen Pflichtangaben auf Eingangsrechnungen ist keine Erbsenzählerei. Denn das Recht auf Vorsteuerabzug hängt nach der aktuellen Finanzrechtsprechung entscheidend von deren formaler Richtigkeit ab. mehr...

© 2018 Creditreform Kassel Dr. Schlegel KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt